Berufsunfähigkeitsversicherung

Schutz vor Ausfall des eigenen Einkommens

Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung schützen sich Eigentümer gegen den Ausfall ihres Einkommens infolge einer langwierigen Krankheit oder gar einer andauernden Erwerbsunfähigkeit. Die Bedeutung der Berufsunfähigkeitsversicherung hat in den letzten zehn Jahren massiv zugenommen, weil der Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung gestutzt wurde: Die meisten Arbeitnehmer erhalten heute nur noch eine Erwerbsminderungsrente auf Sozialhilfeniveau.

Monatliche Rente im Leistungsfall

Im Leistungsfall gewährt die Versicherung eine monatliche Rente, die bis zum Erreichen des Rentenalters ausbezahlt werden kann, sofern der Vertrag entsprechend lange läuft. BU-Versicherungen sind relativ teuer, weil ein beträchtlicher Teil der Erwerbstätigen aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand treten muss. Die Höhe der Prämien hängt vom Eintrittsalter, von der Laufzeit (wer höhere Lebensjahr versichert, zahlt mehr) sowie vom ausgeübten Beruf ab.

Ausführlicher Vergleich der Tarife und Angebote erforderlich

Die bisherigen Erfahrungen mit BU-Versicherungen legen einen sehr ausführlichen Vergleich der Konditionen und eine detailgenaue Antragstellung ab. Wer im Antrag Informationen vergisst, kann auch bei scheinbar unwichtigen Details seinen Versicherungsschutz aufgrund einer Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht verlieren. Die Stiftung Warentest berichtete einst über eine Versicherungsnehmerin, deren Versicherer die Leistung verweigerte, weil im Antrag Nackenverspannungen verschwiegen worden waren.

Die passende Berufsunfähigkeitsversicherung finden

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie am günstigsten ist, können Sie schnell und einfach mit unserem Tarifrechner ermitteln (die Versicherungsvermittlung erfolgt über die Finanzen.de AG):

Junge, gesunde Versicherungsnehmer bevorzugt

Versicherer konzentrieren sich vorwiegend auf junge und gesunde Kunden außerhalb von Risikoberufen. Wer nicht mehr ganz jung ist (ab ca. 50 Jahre aufwärts), Vorerkrankungen angeben muss oder in einem als riskant eingestuften Beruf (Gerüstbauer, viele Handwerksberufe, aber zunehmend auch IT-Jobs und Berufe mit hoher psychischer Belastung) arbeitet, muss häufig lange nach einer Versicherung suchen, die überhaupt zusagt.

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Es gibt Alternativen zur BU. Wer die hohen Kosten scheut oder die Aufnahmebedingungen nicht erfüllt, kann sich mit einer Kombination aus privater Unfallversicherung und Dread Disease Versicherung behelfen. Die Folgen von Unfällen und ca. 40 schweren Krankheiten (Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßerkrankungen etc.) können dann versichert werden.


 

Banner 160x600